Fallbeispiel: Verbraucherschutz

Muss ich diese Rechnungen begleichen?

2019-07-29 11:11:46 Muss ich diese Rechnungen begleichen?

Häufig drohen betrügerische Absender mit Inkassoverfahren von Online - Bestellungen, welche angeblich noch nicht beglichen wurden.
Oft beginnen Betrugs - Mails mit solchen Texten: "Wir haben festgestellt, dass unsere Forderung Nr. xxx immer noch nicht bezahlt wurde." Der Verbraucherzentrale NRW wurden Ende 2019 zahlreiche solcher Emails weitergeleitet. Diese Nachrichten sind ein Teil einer sogenannten "Spam - Welle". Absicht der Verfasser solcher kriminellen E-mails ist es ihr Geld sich auf diese Art zu holen oder schädliche Software auf Geräten der Verbraucher zu installieren um an vertrauliche Daten zu gelangen.

Woher stammen meine echten Daten?

Zusätzlich sorgen Ihre echten Daten für Verunsicherung. In vielen Emails werden Sie mit Ihrem Namen begrüßt und sogar im weiteren Verlauf des Textes erwähnt. In einer 2016 versendeten "Spam - Welle" befanden sich sogar Anschriften und Telefonnummern der Verbraucher um die Glaubwürdigkeit der Nachrichten zu stützen.
Mit solchen Taktiken glauben Empfänger häufig, dass an diesen Aufforderungen dieser Emails etwas Wahres dran sein müsste. Stimmen muss das jedoch nicht. Betrüger können die Verbraucherdaten von gestohlenen Datenbankverzeichnissen, Adresshändlern oder Telefonverzeichnissen erhalten. Auch durch die Registrierung von vermeintlichen Gewinnspielen erhalten diese Daten von Verbrauchern, um sie für betrügerische Zwecke zu nutzen.

So können Sie eine falsche Rechnung erkennen:

  • Habe ich wirklich was bestellt? Eine dritte Person kann über Ihre Daten etwas bestellt haben. Wenn Sie dies geprüft haben und sich dabei herausstellt, dass es keiner aus ihrem Vertrauenskreis war, handelt es sich warscheinlich um eine Betrugsrechnung.
  • Aber ein seriöser Unternehmensname steht in der Email? Gerne werden Namen von existierenden und namhaften Unternehmen als Absender angegeben. Um sich zu vergewissern, dass die Nachricht wirklich von dem genannten Unternehmen kommt, prüfen Sie bitte die Anschrift, welche in der Email zu sehen ist. Vergleichen Sie Registernummern der Unternehmen mit den Daten, die im  Handelsregister zu finden sind. Ignorieren Sie diese Forderungen wenn Sie keinerlei Übereinstimmungen finden können.

Ähnliche Fallbeispiele

Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.