Fallbeispiel: Verbraucherschutz

Fake Gebühren: Handelsregistereintrag/-änderung

2019-08-01 15:53:00 Fake Gebühren: Handelsregistereintrag/-änderung

Haben Sie schon einmal ein Unternehmen gegründet und in das Handelsregister eintragen lassen?

Haben Sie ohne das "Kleingedruckte" richtig zu lesen, die vermeintliche Eintragungsgebühr bezahlt?

Dann zählen Sie wahrscheinlich zu den Tausenden von Opfern, die fälschlich geglaubt haben, sie müssten diese Gebühr für die Eintragung in das beim Amtsgericht geführte Handelsregister zahlen.

Die Rechnung, die Sie erhalten haben, war gar keine Rechnung, sondern nur das Angebot, Sie in irgendein privat geführtes Register einzutragen, dass Sie mit der Bezahlung der Rechnung angenommen haben.

Das ist einer der beliebten Tricks von Betrügern, um Sie abzuzocken. Sie werden in eine Vertragsfalle gelockt und merken es nicht.

Ähnliche Fallbeispiele

Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.